Video-Anleitungen

So stellen Sie die Geschwindigkeit der Scheibenwischer ein

Die Geschwindigkeit der Wischerblätter lässt sich je nach Wetterlage einstellen, egal, ob Sie bei leichtem Schauer oder starkem Regen unterwegs sind. Und so funktioniert's:
Platzregen oder Dauerregen kann auf Ihrer Windschutzscheibe stark die Sicht beeinträchtigen – und somit auch Ihre Sicherheit. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, wie Sie die Geschwindigkeit der Scheibenwischer (und der Regensensoren) einstellen, damit Sie schnell und effektiv wieder klare Sicht haben.

 

  • Die Steuerung der Wischerblätter befindet sich neben Ihrem Lenkrad.
  • Sie können die Steuerung problemlos betätigen, ohne die Hand vom Lenkrad zu nehmen.
  • Bewegen Sie den Hebel nach oben und nach unten. Er rastet in drei verschiedenen Positionen ein.
  • TOP-TIPP: Testen Sie die Scheibenwischer nicht auf einer trockenen Windschutzscheibe. Die Wischerblätter könnten beschädigt und die Scheibe zerkratzt werden.
  • Position 1: In dieser neutralen Position sind die Scheibenwischer ausgeschaltet.
  • Position 2: „Tippen“ Sie den Hebel einmal an. Die Wischer wischen daraufhin ein Mal. Dies ist nützlich, wenn einzelne Wasserspritzer auf die Windschutzscheibe treffen.
  • Position 3: Schieben Sie den Hebel aus der „Aus“-Position um eine Position nach oben. Es gibt einen Klick und er rastet ein.
  • Die Wischer beginnen sofort in einem eingestellten Intervall zu wischen. • Position 4: Schieben Sie den Hebel in die nächste Position.
  • Die Wischer wischen nun kontinuierlich.
  • Position 5: Schieben Sie den Hebel so weit nach oben, wie es geht.
  • Die Wischer arbeiten mit Höchstgeschwindigkeit.
  • Wenn Sie die Wischer auf Intervallbetrieb stellen, können Sie das Intervall verändern.
  • Auf dem Scheibenwischerhebel finden Sie ein Drehrad.
  • Drehen Sie das Rad nach oben für ein kürzeres Intervall zwischen jedem Wischvorgang.
  • Drehen Sie das Rad nach unten für ein längeres Intervall zwischen jedem Wischvorgang.
  • Nun zum Scheibenwischer hinten.
  • Ziehen Sie den Hebel in Ihre Richtung. Die Waschanlage und der Wischer beginnen gleichzeitig.
  • Nach einem Wasch- und Wischvorgang pausiert der Scheibenwischer. Er wischt anschließend erneut, um das Fenster zu reinigen.

So einfach stellen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Scheibenwischer ein. Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner.

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So finden Sie die Abschleppöse

Erfahren Sie in diesem kurzen Video, wie Sie Ihren Abschlepphaken und Ihre Abschleppöse finden. Wenn Sie jemanden abschleppen oder selbst abgeschleppt werden, ist es wichtig zu wissen, wie Sie dabei vorgehen. Und so funktioniert es:

  • Sie benötigen zunächst den Abschlepphaken aus Ihrem Kofferraum.
  • Hat Ihr Fahrzeug ein Reserverad, dann befindet sich der Abschlepphaken in der Ablage darunter.
  • Hat Ihr Fahrzeug kein Reserverad, befindet sich der Haken in der Werkzeugablage.
  • Suchen Sie vorne an Ihrem Fahrzeug nach der Abdeckung für die Abschleppöse.
  • Ziehen Sie die Abdeckung ab, indem Sie sie fest an einer Seite ziehen.
  • Bringen Sie den Abschlepphaken in der Öse an. Drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn. Er muss vollkommen fest sitzen, damit er sich nicht lösen kann.
  • Ihr Fahrzeug kann jetzt abgeschleppt werden.
  • Auch am Heck gibt es einen Abschlepppunkt.
  • Am Stoßfänger hinten befindet sich eine Platte. Die Platte ist fest angebracht. Sie kann jedoch von Hand entfernt werden. 
  • TOP-TIPP: Verwenden Sie keine Werkzeuge, um die Platte zu entfernen. Sie können damit die Karosserie des Fahrzeugs beschädigen oder die Befestigungen abbrechen.
  • Hinter der abnehmbaren Platte befindet sich der Abschlepphaken.
  • ACHTUNG:
  • Während des Abschleppvorgangs müssen Sie die Zündung einschalten.
  • Fahren Sie nicht schneller als 100 km/h.
  • Sie müssen immer einen Abschlepphaken in Ihrem Fahrzeug mitführen.

So einfach finden und verwenden Sie den Abschlepphaken und die -öse.
Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner.
Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So sorgen Sie wieder für klare Sicht

Sehen Sie sich dieses kurze Video an, wenn Sie Kondenswasser auf der Fensterscheibeninnenseite beseitigen wollen. In nur wenigen Minuten wird Ihnen alles klar. 

Beschlagene Fensterscheiben. Vernebelte Fensterscheiben. Feuchte Fensterscheiben. Kondenswasser auf der Fensterscheibeninnenseite ... 

Egal, wie Sie dieses Problem bezeichnen – dieses Video wird Ihnen bei der Lösung helfen.

Folgen Sie den einfachen Anweisungen Schritt für Schritt und schon werden Sie Ihre beschlagenen Fensterscheiben wie ein Profi wieder los.

  • Lassen Sie zunächst den Motor an, damit Heizung und Lüftung funktionieren.
  • Verfügt Ihr Fahrzeug über einen MAX-Schalter bei den Heizungs- und Lüftungsreglern? Wenn ja, können Sie alles gleichzeitig einschalten. 
  • Auf dem Armaturenbrett Ihres Fahrzeugs sehen Sie, ob es funktioniert. 
  • Verfügt Ihr Fahrzeug nicht über einen MAX-Schalter, ist das auch kein Problem. Sie können den Beschlag am Fenster auch manuell entfernen. 
  • Schalten Sie die Lüftung auf die höchste Stufe.
  • Drehen Sie die Temperatur ganz nach oben.
  • Schalten Sie dann die Klimaanlage ein.
  • Dadurch beginnt die Luft zu zirkulieren und die Feuchtigkeit kann schneller verdunsten. 
  • Schalten Sie die „Umwälzung“ ab.
  • So gelangt das Kondenswasser von innen nach außen. 
  • TOP-TIPP: Öffnen Sie Ihre Fenster leicht, um die Luftzirkulation zu unterstützen.
  • Achten Sie darauf, dass die Luft auf die Windschutzscheibe geblasen wird.
  • Sie können die Lüftung auch so einstellen, dass die Luft in Ihre Richtung geblasen wird. 
  • Mithilfe dieser Einstellung können Sie die Belüftungsdüsen auf die Seitenfenster richten. Dies hilft, die Seitenfenster von Beschlag zu befreien. 
  • Sollte die Heckscheibe beschlagen sein, dann schalten Sie einfach die Heckscheibenheizung ein.
  • ZUSAMMENGEFASST:
  • Schalten Sie die Heizung auf die höchste Stufe. 
  • Schalten Sie die Klimaanlage EIN.
  • Schalten Sie die „Umwälzung“ AUS.
  • Öffnen Sie die Fenster leicht.

Öffnen Sie die Fenster leicht.

So einfach beseitigen Sie den Beschlag auf Fensterinnenseiten.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So passen Sie Ihre Sitzposition und die Lenkradneigung richtig an

Sind Sie groß? Sind Sie klein? Oder sind Sie mittelgroß? Hier erfahren Sie, wie Sie den Fahrersitz und das Lenkrad optimal Ihrer Körpergröße entsprechend anpassen.

Für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit ist es wichtig, den Fahrersitz und die Lenkradneigung korrekt einzustellen. So gehen Sie dabei vor: 

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  • Halten Sie das Lenkrad und setzen Sie sich aufrecht hin. 
  • Drücken Sie mit Ihrem Rücken gegen die Rückenlehne Ihres Sitzes. 
  • Greifen Sie nach dem Hebel unter dem Sitz. 
  • Heben Sie ihn an, um den Sitz nach vorne oder nach hinten zu bewegen. 
  • In der richtigen Position sollten Sie die Kupplung treten können. 
  • Ihre Arme und Beine sollten leicht angewinkelt sein. 
  • Sitzen Sie bequem? Sie haben den Hebel losgelassen? Dann ruckeln Sie leicht rückwärts und vorwärts. 
  • TOP-TIPP: Sie hören wahrscheinlich ein Klicken, wenn der Sitz sicher in seiner Position verankert ist. Sie spüren das auch.
  • Nun ist die Rückenlehne dran.
  • Legen Sie das Handgelenk auf das Lenkrad. 
  • Ihre Schultern sollten die Rückenlehne berühren. Falls das nicht der Fall ist, sollten Sie den Einstellwinkel verändern.   
  • Seitlich am Sitz finden Sie ein Einstellrad. Drehen Sie daran, um den Winkel der Rückenlehne zu verändern.
  • Lehnen Sie den Sitz nicht weiter als 30 Grad zurück.
  • TOP-TIPP: Zu Ihrer Sicherheit sollte der Abstand zwischen Brustbein und Airbag-Abdeckung etwa 25 cm betragen.  
  • Wenn Sie so weit sind, ist nun die Sitzhöhe dran. 
  • Seitlich am Sitz befindet sich ein Hebel. Drücken oder ziehen Sie daran, um die Sitzhöhe zu verändern.
  • Sie sollten auch in diesem Fall problemlos an die Pedale gelangen können. Wenn Sie freie Sicht nach vorne haben, befinden Sie sich in der richtigen Position.
  • Kontrollieren Sie als nächstes die Höhe und Erreichbarkeit Ihres Lenkrads.
  • Unter der Lenksäule befindet sich ein Hebel. 
  • Drücken Sie ihn herunter, um die Verriegelung zu lösen.
  • Nun können Sie das Lenkrad auf- und abbewegen. 
  • Das obere Ende sollte sich in etwa auf Höhe Ihrer Schultern befinden. 
  • Sie können das Lenkrad zu sich ziehen oder von sich weg bewegen. 
  • In der richtigen Position können Sie Ihre Handgelenke auf dem Lenkrad ablegen.
  • Verriegeln Sie die Lenksäule mit dem Hebel wieder, wenn alles richtig eingestellt ist.
  • Zum Schluss stellen wir noch die Kopfstütze ein.
  • Drücken und halten Sie den Feststellhebel, um die Höhe der Kopfstütze zu verändern. 
  • Das obere Ende sollte sich in etwa auf Höhe Ihres Scheitels befinden.
  • DOS UND DON’TS
  • Stellen Sie den Sitz nicht zu weit zurück, damit Sie sich nicht in einer falschen Sitzposition befinden.
  • Sitzen Sie immer aufrecht, gegen die Rückenlehne gelehnt und mit den Füßen flach am Boden.

So einfach stellen Sie den Fahrersitz und die Lenkradneigung ein.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So deaktivieren Sie den Beifahrer-Airbag

Ist ein Kleinkind an Bord? Wird es in einer nach rückwärts gerichteten Babyschale transportiert? Dann erfahren Sie hier, wie Sie den Beifahrer-Airbag aus Sicherheitsgründen ausschalten. 

Wenn Sie mit einem Kind mit rückwärts gerichtetem Kindersitz unterwegs sind, müssen Sie den Beifahrer-Airbag aus Sicherheitsgründen deaktivieren. 

Hinter der Sonnenblende am Beifahrersitz befindet sich eine nützliche Erinnerung. Deaktivieren Sie den Beifahrer-Airbag NICHT, wenn sich ein Kind in einem nach vorne gerichteten Kindersitz befindet.

Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie den Airbag ausschalten:

  • Bei einigen Fahrzeugen befindet sich der Deaktivierungsschalter im Handschuhfach. Bei anderen Fahrzeugen befindet er sich am Ende des Armaturenbretts neben der Beifahrertür. 
  • Befindet sich der Schalter im Handschuhfach, dann suchen Sie dort nach dem Deaktivierungsriegel.
  • Stecken Sie den Zündschlüssel ins Schloss. Drehen Sie ihn bis die weiße Markierung auf die Position „OFF“ zeigt.
  • Schließen Sie das Handschuhfach. Schalten Sie vom Fahrersitz aus die Zündung ein.
  • Kontrollieren Sie das Armaturenbrett. Das Warnsymbol für die Deaktivierung des Airbags sollte nun leuchten.
  • Die Fahrt mit Ihrem Kind auf dem Vordersitz ist vorbei? Dann aktivieren Sie den Airbag am Beifahrersitz UNBEDINGT wieder. 
  • WICHTIG: 
  • Sie müssen den Airbag AUSschalten, wenn Sie ein Kind in einem rückwärts gerichteten Kindersitz auf demVordersitz transportieren.
  • Sie müssen den Airbag EINschalten, wenn Sie keinen rückwärtsgerichteten Kindersitz auf dem Beifahrersitz verwenden.

So einfach lässt sich der Beifahrer-Airbag deaktivieren.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So verwenden Sie die Kindersicherung

Sie wollen verhindern, dass Ihre Kinder die Hintertür öffnen? Nach diesem kurzen Video wird das Aktivieren der Kindersicherung ein Kinderspiel für Sie sein. 

Bei aktivierter Kindersicherung können Kinder die Tür von innen nicht öffnen; aber die Tür kann von außen geöffnet werden. Mit nur einer Schlüsseldrehung können Sie die Kindersicherung aktivieren. So gehen Sie dabei vor: 

  • Wählen Sie zunächst die Hintertür aus, die gesichert werden soll. 
  • Suchen Sie nach dem weißen Schlüsselloch. Stecken Sie Ihren Autoschlüssel dort hinein und 
  • machen Sie eine Vierteldrehung.  
  • Um die Kindersicherung zu deaktivieren, drehen Sie den Schlüssel ganz einfach in die andere Richtung.
  • Ihr Fahrzeug verfügt möglicherweise über elektrische, ferngesteuerte kindersichere Schlösser. Damit können Sie die hinteren Türen und Fenster per Knopfdruck verriegeln.

So leichtlässt sich die Kindersicherung aktivieren.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

ACHTUNG

Wenn bei aktivierter Kindersicherung der Türöffner innen betätigt wird, deaktiviert sich nur die Notverriegelung, jedoch nicht die Kindersicherung. Die Türen können nur mit dem Griff außen an der Tür geöffnet werden.

So schaffen Sie mehr Stauraum in Ihrem C-MAX 5-Sitzer

Beim Ford C-MAX müssen Sie kein Meister im Falten von Origami sein, um die Sitze umklappen zu können. Sie müssen auch kein Meister im Schwergewicht sein, um sie herauszuheben. In diesem Video erfahren Sie warum. 

Dank dem ausgeklügelten Sitzsystems können Sie den Stauraum in Ihrem C-MAX optimieren, um fast alles zu transportieren. So gehen Sie dabei vor:

  • Entfernen Sie zunächst beide Teile der Gepäckabdeckung. Stellen Sie die Kopfstützen in dieniedrigste Position.
  • Entfernen Sie die Sicherheitsgurte aus den Gurtführungen. Trennen Sie dann den Sicherheitsgurt von der Schnalle und bringen Sie diese in der Sicherheitsgurthalterung unter.
  • Drücken Sie die Schnallen vorsichtig in den Sitz hinein. Drücken Sie auf den seitlichen Hebel an den Sitzen, um diese flachzulegen.
  • PASSEN SIE AUF, DASS SIE SICH NICHT DIE FINGER EINKLEMMEN, WENN SIE DIE SITZE RUNTER- ODER HOCHKLAPPEN.
  • Heben Sie die untere Stange an, um die einzelnen Sitze vom Boden zu lösen und klappen Sie sie nach vorne.
  • Alle drei Sitze können unabhängig voneinander umgeklappt werden.
  • Ziehen Sie die Gummizüge heraus, um die Sitze zu fixieren und bringen Sie diese an den Kopfstützen derVordersitze an.
  • Noch mehr Platz gewinnen Sie, wenn Sie die Rücksitze komplett entfernen.
  • Lösen Sie dazu zunächst die Gummizüge. Positionieren Sie den Sitz in einem Winkel von etwa 45° und drücken Sie die beiden roten Hebel herunter, um den Verriegelungsmechanismus zu öffnen.
  • DIE RÜCKSITZE SIND SCHWER. SEIEN SIE VORSICHTIG, WENN SIE DIE RÜCKSITZE ANHEBEN, DAMIT SIE SICH NICHT VERLETZEN.
  • Gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge vor, um den Rücksitz wieder einzubauen.
  • Heben Sie die roten Hebel an und prüfen Sie, ob die Spannbacken komplett geöffnet sind.
  • Bringen Sie den Sitz und die Verriegelungen auf eine Ebene. Lassen Sie sie dann wieder an ihrem Platz einrasten.
  • Betätigen Sie nun beide roten Hebel, um den Sitz zu sichern.
  • ACHTEN SIE DARAUF, DASS DIE SITZE VOLLSTÄNDIG IN DER VERRIEGELUNG VERANKERT SIND. 
  • Lösen Sie, bevor Sie einen Sitz umklappen, die untere Stange unter jedem Sitz und prüfen Sie, ob sich die Verriegelungen in der erweiterten Position befinden.
  • Drücken Sie die Sitze wieder zurück an ihren Platz. Betätigen Sie dann die Hebel, um jeden Sitz wieder aufzurichten.

So schaffen Sie mehr Stauraum in Ihrem C-MAX 5-Sitzer.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So koppeln Sie Ihr Smartphone mit SYNC 3

Verbessern Sie Ihre Verbindung...

Koppeln Sie Ihr Smartphone mit SYNC 3

Um Anrufe zu tätigen und andere Funktionen von SYNC 3 zu nutzen,

müssen Sie Ihr Smartphone koppeln

So gehen Sie dabei vor

Vergewissern Sie sich zunächst, dass die Zündung an ist...

...das Auto sich im Leerlauf befindet und die Handbremse angezogen ist

Aktivieren Sie Bluetooth® an Ihrem Smartphone

Berühren Sie „Telefon” in Ihrem Einstellungsmenü

Wählen Sie „Telefon koppeln”

Sie können auch „Sprachsteuerung” wählen,

um SYNC die Anweisung „Telefon koppeln” zu geben

Sie werden dazu aufgefordert, auf Ihrem Gerät nach SYNC 3 zu suchen

Wenn Sie es gefunden haben, wählen Sie es aus

 

TOP-TIPP

Wenn Ihr Smartphone „Secure Simple Pairing” unterstützt,

entspricht die Nummer auf Ihrem Smartphone der Nummer auf dem Touchscreen.

Dies müssen Sie bestätigen

Wählen Sie anschliessend „Koppeln” auf Ihrem Smartphone

Wählen Sie „Ja”

 

Alternative: Geben Sie den vierstelligen Code ein, 

der auf Ihrem Smartphone angezeigt wird... 

wählen Sie anschliessend „Koppeln”

Sie sehen die Benachrichtigung „Koppeln war erfolgreich”

Zum Schluss, falls der Notruf-Assistent nicht bereits eingerichtet

ist, wird das System Sie fragen, ob Sie ihn einschalten wollen

Das war's. Sie haben Ihr Smartphone erfolgreich mit SYNC 3 gekoppelt

 

Sie haben Fragen? 

Lesen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort. 

Er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So verwenden Sie die neuen Funktionen von SYNC 3

Geniessen Sie mehr

Entdecken Sie die neuen Funktionen von SYNC 3

Vergewissern Sie sich zunächst, dass die Zündung an ist...

...das Auto sich im Leerlauf befindet und die Handbremse angezogen ist

Ein neuer farbiger Touchscreen zeigt die Telefon- und Audiofunktionen

Sie können auch „wischen” 

und „Mit zwei Fingern zoomen“

Eine neu gestaltete Menüleiste vereinfacht die Nutzung

Und wenn die Leiste unter der Displayanzeige verschwindet,

wählen Sie „Steuerung”, um sie wieder anzuzeigen

Die Sprachsteuerung ist einfacher und natürlicher.

Sie hören zum Beispiel Radio. Aber wenn Sie von einem USB-Gerät abspielen wollen...

...wählen Sie Sprachsteuerung

 Sagen Sie dann: „USB”.

Sie können so auch bestimmte Lieder, 

Künstler, Alben, Genres oder Playlisten abspielen.

 

TOP-TIPP

Das mag offensichtlich klingen, aber stellen Sie sicher, dass Ihr USB-Gerät angeschlossen ist

Die Navigation findet Zielorte schneller. Es gibt eine vorausschauende Eingabefunktion...

...und sie merkt sich die Orte, die Sie suchen

Sie können Software-Updates über Wi-Fi-Netzwerke erhalten

Und AppLink bietet Ihnen freihändigen Zugriff auf Smartphone-Apps

Sie wissen jetzt, wie sie alle neuen Funktionen von SYNC 3 geniessen können

Sie haben Fragen? Lesen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort.

Er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So verwenden Sie AppLink auf SYNC 3

So lassen sich Ihre Apps leicht öffnen

Nutzen Sie Ihre Stimme, um Apps mit AppLink und SYNC 3

zu öffnen und zu steuern

Mit AppLink können Sie kompatible Smartphone-Apps mit SYNC 3 über Sprachbefehle steuern

Und so funktioniert es 

 

Erstens: Stellen Sie sicher, dass die Zündung an ist...

...das Auto sich im Leerlauf befindet und die Handbremse angezogen ist

 

Dann:

  1. Vergewissern Sie sich, dass Bluetooth® an ist
  2. Ihr Smartphone gekoppelt und verbunden ist
  3. Alle Apps, auf die Sie zugreifen wollen, auf Ihr Gerät heruntergeladen sind

 

TOP-TIPP

Sie können Ihr Smartphone über Bluetooth® verbinden

Allerdings benötigen einige Geräte eine USB-Verbindung

Wählen Sie die App, die Sie wollen, auf dem Touchscreen

Sie werden gefragt, ob Sie mobile Apps aktivieren und die Datennutzung akzeptieren möchten. Es können Kosten anfallen

Wähle Sie „Ja” und Ihre App wird geöffnet

Sie können eine App auch auswählen, indem Sie „Sprachsteuerung” wählen und den Namen der App sagen Zum Beispiel „FordPass”.

Wenn Sie verbunden sind, nutzen Sie Sprachbefehle,

um die Funktionen der App zu steuern. 

Um Ihre App zu schliessen, wählen Sie einfach erneut „Sprachsteuerung” und sagen: „FordPass beenden”.

 

TOP-TIPP

Falls SYNC 3 eine App nicht erkennt, 

versuchen Sie, die Anwendung zu schliessen und neu zu starten

 

Bei den meisten Smartphones sollten Apps nach dem Neustart angezeigt werden. 

Bei Android müssen Sie „Mobile Apps verbinden” wählen 

oder den Sprachbefehl „Apps suchen” nutzen.

 

Sie sind sich nicht sicher, wie man AppLink benutzt? Wählen Sie „Sprachsteuerung” und sagen Sie: „Hilfe für mobile Apps”.

 

TOP-TIPP

Schauen Sie in unseren Onlinekatalog für Apps auf Ihrer lokalen Ford Website

Laden Sie AppLink über unseren Onlinekatalog für mobile Apps herunter

So nutzt man SYNC 3 mit AppLink.

 

Sie haben Fragen? 

Durchsuchen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort.

Er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So erhalten Sie eine Wegbeschreibung mit SYNC

Sie brauchen präzisere Wegbeschreibungen?

Wie man das Meiste aus SYNC 3 Navigation herausholt 

Mit SYNC 3 Navigation gelangen Sie schnell und einfach an jedes Ziel oder Sonderziel

Und so funktioniert es

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie mit angezogener Handbremse parken 

oder das Auto im Leerlauf ist

Nutzen Sie den Touchscreen oder Sprachbefehle,

um Zielorte einzugeben

SYNC 3 merkt sich die Orte, die Sie suchen

Es gibt eine vorausschauende Eingabefunktion

Die meisten Navigationsfunktionen können auch

über Sprachbefehle gesteuert werden.

Sagen Sie: „Karte anzeigen”, um Ihren aktuellen Standort auf dem Bildschirm zu sehen

Oder sagen Sie: „Route anzeigen”, um Ihre gewählte Route zu sehen

Sie können auch auf die 3D-Kartenansicht zugreifen, indem Sie die Schaltfläche „Kartenansicht” auswählen

Oder Sie wählen die „Sprachsteuerung” und sagen: „Karte in 3D”

Dank der intuitiven Stimmerkennung können Adressen 

natürlicher ausgesprochen werden

Sie können sich nicht an den vollständigen Namen eines Sonderziels erinnern? 

Sagen Sie zum Beispiel: „Sonderziel suchen” und anschliessend: „Victoria Museum” (statt „Victoria und Albert Museum”) und SYNC 3 weiss, was Sie meinen.

Für zusätzliche Anleitungen wählen Sie „Sprachsteuerung” 

und sagen Sie: „Navigationshilfe”.

Das war's: eine kurze Übersicht über SYNC 3 Navigation.

 

Sie haben Fragen? 

Durchsuchen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort. 

Er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So verwenden Sie die Navigation auf SYNC 3

Sie brauchen präzisere Wegbeschreibungen?

Wie man das Meiste aus SYNC 3 Navigation herausholt 

Mit SYNC 3 Navigation gelangen Sie schnell und einfach an jedes Ziel oder Sonderziel

 

Und so funktioniert es:

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie mit angezogener Handbremse parken oder das Auto im Leerlauf ist

Nutzen Sie den Touchscreen oder Sprachbefehle,

um Zielorte einzugeben

SYNC 3 merkt sich die Orte, die Sie suchen

Es gibt eine vorausschauende Eingabefunktion

Die meisten Navigationsfunktionen können auch

über Sprachbefehle gesteuert werden.

Sagen Sie: „Karte anzeigen”, um Ihren aktuellen Standort auf dem Bildschirm zu sehen

Oder sagen Sie: „Route anzeigen”, um Ihre gewählte Route zu sehen

Sie können auch auf die 3D-Kartenansicht zugreifen, indem Sie die Schaltfläche „Kartenansicht” auswählen

Oder Sie wählen die „Sprachsteuerung” und sagen: „Karte in 3D”

Dank der intuitiven Stimmerkennung können Adressen 

natürlicher ausgesprochen werden

Sie können sich nicht an den vollständigen Namen eines Sonderziels erinnern? 

Sagen Sie zum Beispiel: „Sonderziel suchen” und anschliessend: „Victoria Museum” (statt „Victoria und Albert Museum”)

und SYNC 3 weiss, was Sie meinen.

Für zusätzliche Anleitungen wählen Sie „Sprachsteuerung” 

und sagen Sie: „Navigationshilfe”.

 

Das war's: eine kurze Übersicht über SYNC 3 Navigation.

 

Sie haben Fragen? 

Durchsuchen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort. 

Er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So aktualisieren Sie SYNC 3

Sind Sie sicher, dass Sie die neuste Software besitzen?

Wie man automatische Softwareupdates für SYNC 3 über Wi-Fi erhält

Sie müssen Ihr Auto mit der Handbremse oder im Leerlauf parken

Zuerst müssen Sie den Empfang automatischer Updates im System aktivieren

Wählen Sie „Einstellungen” auf dem Home-Bildschirm.

Unter „Allgemeine Einstellungen” wählen Sie „Automatische Systemaktualisierungen”.

Schieben Sie die Schaltfläche auf „An”

SYNC 3 wird Sie fragen, ob Sie automatische Systemaktualisierungen erhalten möchten.

Wählen Sie „Ja” und es wird eine Bestätigung angezeigt

Wählen Sie „Schliessen”, um zum Home-Bildschirm zurückzukehren.

Sie müssen sich jetzt mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbinden

SYNC 3 sucht nach verfügbaren Netzwerken

Alternativ können Sie Wi-Fi auch manuell aktivieren

Wischen Sie im Einstellungsmenü nach links, um das Wi-Fi-Symbol auszuwählen

Schieben Sie die Wi-Fi-Schaltfläche auf „An”

Wählen Sie nun „Verfügbare Netzwerke anzeigen”

Wählen Sie das Netzwerk, mit dem Sie sich verbinden wollen

Gegebenenfalls müssen Sie ein Passwort eingeben.

Sie möchten von SYNC 3 informiert werden, wenn andere Netzwerke verfügbar sind? 

Schieben Sie einfach die Schaltfläche für Wi-Fi-Benachrichtigungen auf „An”

SYNC 3 wird nun nach Softwareupdates suchen. Diese werden heruntergeladen, wenn eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk besteht. 

Sobald ein Update abgeschlossen ist, 

erscheinen eine Nachricht und ein „System aktualisiert”-Symbol. 

Berühren Sie dieses, um mehr über das Update zu erfahren

 

Sie haben Fragen? Lesen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort, er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So aktivieren Sie Auto Android auf SYNC 3

Wollen Sie Ihr Smartphone stark verbessern?

Mit Android Auto können Sie Ihre Smartphone-Apps mit SYNC 3 steuern

So richten Sie es ein:

Sie müssen Ihr Auto mit der Handbremse oder im Leerlauf parken

Wählen Sie das „Einstellungen”-Symbol in der Funktionsleiste.

Wählen Sie „Android Auto Präferenzen” 

Wählen Sie „Android Auto aktivieren”

Stecken Sie Ihr Smartphone in einen USB-Steckplatz.

 

TOP-TIPP

Ihr Smartphone muss mit SYNC 3 kompatibel sein und mit Android 5.0 (Lollipop) oder höher laufen. Sie brauchen zudem die neuste Version der Android Auto App auf Ihrem Smartphone. 

Eine Popup-Nachricht wird auf Ihrem SYNC 3 Touchscreen angezeigt.

Wählen Sie „Weiter” 

Wählen Sie „Ich stimme zu”, um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. 

Es können Datenkosten anfallen.

Akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Ihrem Smartphone

Gegebenenfalls wird Ihnen ein weiteres Popup-Fenster angezeigt, das Sie fragt, ob Sie den Notruf-Assistenten aktivieren möchten.

 

TOP-TIPP

Nach der Ersteinrichtung wird Ihr Smartphone sich automatisch mit Android Auto verbinden, wenn es an einen USB-Steckplatz angeschlossen wird.

Sie können nun auf Anrufe, SMS, Musik, Google Maps und mehr zugreifen.

Um Anrufe zu tätigen, nutzen Sie die Sprachsteuerung-Schaltfläche... 

und sprechen Sie mit Google, wie auf Ihrem Smartphone.

Das war's. Sie können Android Auto nun mit SYNC 3 nutzen

Sie haben Fragen? Lesen Sie Ihre Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich an Ihren Ford Händler vor Ort, er ist Ihnen gerne behilflich.

 

Anmerkung: Die Bildschirmsprache entspricht der von Ihnen eingestellten Fahrzeugsprache.

So öffnen und schliessen Sie Ihre Motorhaube richtig

Die Motorhaube richtig zu öffnen und zu schließen ist eine Kunst. In diesem kurzen Video erfahren Sie, wie Sie es richtig machen. 

Sie müssen die Motorhaube öffnen, um Dinge wie die Scheibenwaschflüssigkeit oder den Ölstand prüfen zu können. So gehen Sie dabei vor:

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist. 
  • Lassen Sie den Motor etwa 10 Minuten lang abkühlen. 
  • Greifen Sie unter das Armaturenbrett und betätigen Sie den Hebel. 
  • Die Motorhaube klappt auf.
  • Heben Sie die Motorhaube leicht an und tasten Sie nach der Verriegelung. Schieben Sie diese nach links.
  • Heben Sie die Motorhaube komplett an und sichern Sie sie mit der Stange.
  • TOP-TIPP: Öffnen Sie die Motorhaube nicht bei starkem Wind!
  • Sie möchten die Motorhaube schließen? 
  • Heben Sie sie mit einer Hand an und lösen Sie mit der anderen die Motorhaubenstange. 
  • Lassen Sie die Motorhaube herunter und wenn sie noch etwa 30 cm geöffnet ist, lassen Sie sie fallen, damit sie einrastet. 
  • TOP-TIPP: Schmeißen Sie die Motorhaube zum Schließen nicht zu, Ihr schönes Auto könnte dadurch eine Delle bekommen.

So einfach lässt sich Ihre Motorhaube öffnen und schließen. 

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So kontrollieren Sie den Ölstand und füllen Öl nach

Nach diesem Video werden Sie wissen, wie sie im Handumdrehen den Ölstand überprüfen und Öl nachfüllen. 

Motoröl ist wichtig, damit Ihr Fahrzeug ruhig und effizient fahren kann. So kontrollieren Sie den Ölstand.

  • Zunächst benötigen Sie ein fusselfreies Tuch sowie das richtige Motoröl für Ihr Fahrzeug.
  • Es empfiehlt sich immer etwas Öl zur Hand zur haben: im Kofferraum oder zu Hause. 
  • Bei niedrigem Ölstand erscheint ein Warnsymbol auf Ihrem Armaturenbrett. Sollten Sie dieses Symbol sehen, halten Sie an und parken Sie Ihr Fahrzeug sicher. Oder fahren Sie zur nächsten Tankstelle.
  • Parken Sie auf einer ebenen Fläche. Dadurch können Sie den Ölstand präziser messen.
  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  • Lassen Sie den Motor etwa zehn Minuten lang abkühlen. Öffnen Sie anschließend die Motorhaube.
  • Greifen Sie unter das Armaturenbrett und betätigen Sie den Hebel. 
  • Die Motorhaube klappt auf.
  • Heben Sie die Motorhaube leicht an und tasten Sie nach der Verriegelung. Schieben Sie diese nach links.
  • Heben Sie die Motorhaube komplett an und sichern Sie sie mit der Stange.
  • TOP-TIPP: Öffnen Sie die Motorhaube nicht bei starkem Wind!
  • Suchen Sie im Motorraum nach dem Ölmessstab. 
  • Er hat einen auffällig gefärbten Griff.
  • Ziehen Sie den Ölmessstab heraus und wischen Sie ihn mit einem fusselfreien Tuch ab, sodass das Ende ölfrei ist. 
  • TOP-TIPP: Verwenden Sie wenn möglich Einweghandschuhe.
  • Schieben Sie den Ölmessstab zurück in seine Position: bis ganz nach unten. Ziehen Sie ihn wieder heraus und sehen Sie sich das Ende genau an.
  • Sie erkennen zwei Einkerbungen. Sie zeigen den Mindest- und den Höchststand. Die richtige Ölmenge liegt irgendwo dazwischen.
  • Befindet sich das Öl an oder unter dem Mindeststand? Dann müssen Sie sofort Öl nachfüllen! 
  • TOP-TIPP: Fahren Sie nicht weiter, wenn Sie kein Öl zur Hand haben. Besorgen Sie sich zu Fuß welches oder rufen Sie den Pannendienst an.
  • Öffnen Sie den Deckel des Öleinfüllstutzens. Er ist mit demselben Symbol gekennzeichnet wie das Ölsymbol auf Ihrem Armaturenbrett. 
  • Füllen Sie langsam etwas Öl nach. Mithilfe eines Trichters verhindern Sie, dass Öl verschüttet wird.
  • TOP-TIPP: Füllen Sie nur kleine Mengen Öl ein, um ein Überlaufen zu vermeiden. 
  • Kontrollieren Sie den Ölstand noch einmal mit dem Ölmessstab.
  • Drehen Sie, wenn Sie damit fertig sind, den Deckel des Öleinfüllstutzens wieder fest zu. Schließen Sie dann die Motorhaube. 
  • Heben Sie sie mit einer Hand an und lösen Sie mit der anderen die Motorhaubenstange. 
  • Legen Sie die Motorhaubenstange wieder an ihren Platz. Lassen Sie die Motorhaube herunter und wenn sie noch etwa 30 cm geöffnet ist, lassen Sie sie fallen, damit sie einrastet. 
  • TOP-TIPP: Schmeißen Sie die Motorhaube zum Schließen nicht zu, Ihr schönes Auto könnte dadurch eine Delle bekommen.
  • Prüfen Sie abschließend, ob die Motorhaube richtig auf der Karosserie sitzt.

So einfach kontrollieren Sie den Ölstand und füllen Öl nach. 

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

ACHTUNG

Wenn Sie nicht das richtige Öl verwenden, erlischt möglicherweise Ihr Garantieanspruch. Benutzen Sie also immer das für Ihr Fahrzeug empfohlene Öl. 

Entfernen Sie nie den Deckel des Öleinfüllstutzens, wenn der Motor läuft.

Füllen Sie niemals Öl über den maximalen Ölstand hinaus ein.

Ein Ölstand über dem angezeigten Maximum kann den Motor beschädigen.

Wischen Sie Ölspritzer sofort mit einem Tuch ab.

So kontrollieren und füllen Sie die Scheibenwaschflüssigkeit auf

Was auch immer auf Ihre Windschutzscheibe fällt, plumpst oder rieselt, Sie brauchen Scheibenwaschflüssigkeit, um die Scheibe zu reinigen. So kontrollieren Sie, ob der Flüssigkeitsstand in Ordnung ist. 

Sie brauchen die Scheibenwaschflüssigkeit für eineklare Sicht. Damit gewährleisten Sie eine sichere Fahrt. 

  • Sie sollten immer etwas Scheibenwaschflüssigkeit zur Hand haben. 
  • TOP-TIPP: Eine hochwertige Scheibenwaschflüssigkeit friert nicht ein. Und sorgt für eine bessere Reinigung. 
  • Halten Sie an einer geeigneten Stelle, ziehen Sie die Handbremse an und schalten Sie die Zündung aus.
  • Warten Sie zur Sicherheit etwa 10 Minuten, bis der Motor abgekühlt ist. 
  • Nun können Sie die Motorhaube öffnen.
  • Greifen Sie unter das Armaturenbrett und betätigen Sie den Hebel. Die Motorhaube klappt auf.
  • Heben Sie die Motorhaube leicht an und tasten Sie nach der Verriegelung. Schieben Sie diese nach links.
  • Heben Sie die Motorhaube komplett an und sichern Sie sie mit der Stange.
  • TOP-TIPP: Öffnen Sie die Motorhaube nicht bei starkem Wind!
  • Suchen Sie nach der Scheibenwaschanlage. Öffnen Sie den Deckel und füllen Sie die Flüssigkeit vorsichtig ein. 
  • Füllen Sie den Behälter bis zum Rand und schließen Sie den Deckel wieder.
  • Sie möchten die Motorhaube schließen? 
  • Heben Sie sie mit einer Hand an und lösen Sie mit der anderen die Motorhaubenstange. 
  • Lassen Sie die Motorhaube herunter und wenn sie noch etwa 30 cm geöffnet ist, lassen Sie sie fallen, damit sie einrastet. 
  • TOP-TIPP: Schmeißen Sie die Motorhaube zum Schließen nicht zu, Ihr schönes Auto könnte dadurch eine Delle bekommen.
  • Testen Sie nun die Scheibenwischer. Betätigen Sie den Scheibenwischerhebel, um die Windschutzscheibe zu testen. 
  • Ziehen Sie dann den Scheibenwischerhebel zu sich, um die Heckscheibe zu testen. 
  • TOP-TIPP: Der Behälter versorgt die Scheibenwaschanlage vorne und hinten. Wenn der Behälter leer ist, sollten Sie das System nicht betätigen. 
  • Spritzen die Düsen die Flüssigkeit an die richtigen Stellen?
  • Wenn nicht, lassen sie sich einfach einstellen: am besten mithilfe einer Nadel.
  • TOP-TIPP: Mit einer Nadel können Sie auch Verstopfungen beseitigen. 

So einfach lässt sich die Scheibenwaschflüssigkeit kontrollieren und auffüllen. 

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So wechseln Sie die Scheinwerferbirne

F: Wie viele Ford-Fahrer braucht es, um eine Glühbirne zu wechseln? A: Einen. Und das sind Sie. So wechseln Sie die Glühbirne eines Frontlichts wie ein Profi.  

Ist eine Glühbirne an Ihrem Ford kaputt, kann das mehr als ärgerlich sein, denn es beeinträchtigt Ihre Fahrsicherheit. 

Deshalb ist es wichtig, selber eine Birne im Fernlicht, Abblendlicht oder den Blinkern wechseln zu können. Diese Anleitung zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dabei vorgehen. 

So wechseln Sie eine Scheinwerferbirne. Nachdem Sie dieses kurze Video gesehen haben, werden Sie das Wechseln der Glühbirnen wie ein Profi beherrschen. 

Sie benötigen dazu einen Tx30 Torx-Schraubendreher. Ein normaler Schlitzschraubendreher tut es auch. Sie benötigen außerdem einen Phillips-Kreuzschlitzschraubendreher PH 2.

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist. 
  • Zu Ihrer Sicherheit warten Sie etwa 10 Minuten, bis der Motor abgekühlt ist. Der Ventilator wird sich nach dieser Zeit ausstellen.
  • Öffnen Sie nun die Motorhaube. Achten Sie darauf, dass die Motorhaubenstange sicher fixiert ist.
  • Begeben Sie sich zu dem Licht, das Sie reparieren möchten. Suchen Sie nach der ersten Schraube an der Frontseite.
  • TOP-TIPP: Heben Sie mit Ihren Fingern vorsichtig den Kunststoffrand ab. So können Sie die Schraube besser entfernen.
  • Lösen Sie die Schraube mit Ihrem Phillips-Schraubendreher.
  • Entfernen Sie anschließend mit Ihrem Torx-Schraubendreher die zweite Schraube vorne.
  • TOP-TIPP: Um Ihr Werkzeug nicht zu verlieren oder fallen zu lassen, sollten Sie es in die Entlüftungsablage an der Windschutzscheibe legen.
  • Lösen Sie schließlich die Schraube hinten.
  • Ziehen Sie vorsichtig den Scheinwerfer ab und lösen Sie die weiße Halteklammer. 
  • Am hinteren Ende befindet sich ein elektrischer Anschluss.
  • Lösen Sie die Halteklammer, indem Sie diese zusammendrücken.
  • Nun können Sie den Scheinwerfer ganz herausnehmen.
  • TOP-TIPP: Bitten Sie jemanden, den Scheinwerfer zu halten, um die Lackierung nicht zu beschädigen.
  • Legen Sie den Scheinwerfer vorsichtig auf eine flache, sichere Oberfläche.
  • Sie erkennen drei Glühbirnenabdeckungen.
  • Das FERNLICHT befindet sich in der Mitte. Es verfügt über eine große Gummiabdeckung.
  • Ziehen Sie die Abdeckung ab. 
  • Entfernen Sie den elektrischen Anschluss.
  • Drehen Sie die Glühbirne gegen den Uhrzeigersinn, um sie zu entfernen.
  • Schrauben Sie die neue Glühbirne im Uhrzeigersinn hinein, bis sie fest sitzt. 
  • TOP-TIPP: Berühren Sie nicht das Glas der Glühbirne. Fingerabdrücke können die Lebensdauer der Glühbirnen beeinträchtigen.
  • Bringen Sie den elektrischen Anschluss wieder an und setzen Sie die Gummiabdeckung wieder auf.
  • Entfernen Sie nun die Abdeckung für das ABBLENDLICHT.
  • Entfernen Sie den elektrischen Anschluss. Drücken Sie beide Seiten zusammen und ziehen Sie den Anschluss ab. 
  • Entfernen Sie nun die Glühbirne von dem Anschluss.
  • TOP-TIPP: Passende Leuchten für Ihr Fahrzeug erhalten Sie bei Ihrem Ford Partner vor Ort.
  • Drücken Sie die neue Glühbirne in den Anschluss.
  • Bringen Sie nun den elektrischen Anschluss wieder an. Sie können spüren, wie sie in ihrer Position einrastet. 
  • Bringen Sie die Gummiabdeckung wieder an.
  • Nun zum BLINKER.
  • Nehmen Sie die graue Abdeckung ab, indem Sie diese gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  • Drehen Sie den elektrischen Anschluss gegen den Uhrzeigersinn heraus.
  • Bringen Sie die neue Glühbirne an dem elektrischen Anschluss an und setzen Sie diesen wieder in die Haupteinheit ein.
  • Setzen Sie nun die Scheinwerfereinheit wieder ein. Achten Sie darauf, dass sie unter die Stoßstange passt.
  • Drücken Sie den Hauptanschluss wieder an seine Position, bis er einrastet. 
  • Setzen Sie den Scheinwerfer vorsichtig in die Karosserie ein und
  • bringen Sie ihn in die richtige Position.
  • Befestigen Sie nun die Schrauben. Beginnen Sie mit den beiden Torx-Schrauben. 
  • Am Schluss kommt die Phillips-Schraube. Die Schraube sollte leicht gelöst sein.
  • Setzen Sie den gesamten Einbau in das Loch ein.
  • Schrauben Sie ihn vorsichtig fest.
  • Schließen Sie die Motorhaube.
  • TOP-TIPP: Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Scheinwerfer richtig eingestellt ist, lassen Sie ihn von Ihrem Ford Partner vor Ort überprüfen.

So einfach wechseln Sie die Birne eines Frontlichts Ihres Fords. Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

So wechseln Sie das Rücklicht

Sie wollen die Birne Ihres Bremslichts, Ihrer Rückfahrleuchten oder der Blinker wechseln? Folgen Sie einfach dieser kurzen Videoanleitung, um zu erfahren, wie Sie dabei vorgehen. 

Die RÜCKLICHTER Ihres Autos sind unverzichtbar, um gesehen zu werden. So wechseln Sie ein defektes Rücklicht. 

  • Sie benötigen dazu einen Tx30 Torx-Schraubendreher.
  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  • Öffnen Sie die Heckklappe, indem Sie den Entriegelungsknopf betätigen.
  • Heben Sie die Hutablage an und entfernen Sie sie. 
  • Lösen Sie nun die beiden Schrauben mit dem Torx-Schraubendreher.
  • Die Rückleuchtengruppe löst sich. Sie müssen jedoch noch eine Flügelschraube entfernen.
  • Klappen Sie die seitliche Teppichverkleidung um.
  • Nun gelangen Sie in das Innere der Karosserie. Dort befindet sich die Flügelschraube.
  • Lösen Sie die Flügelschraube mit der Hand und ziehen Sie anschließend die Rückleuchtengruppe heraus.
  • Sehen Sie den elektrischen Anschluss? Drücken Sie zum Entfernen die Halteklammer zusammen und ziehen Sie ihn zu sich hin.
  • Legen Sie das komplette Rücklicht vorsichtig auf eine flache, sichere Oberfläche.
  • Zunächst wechseln wir das BREMSLICHT.
  • Zum Entfernen der Glühbirne drehen Sie die graue Kunststoffhalterung gegen den Uhrzeigersinn. 
  • Drehen Sie die Glühbirne um eine Viertelumdrehung, um sie zu lösen.
  • Bringen Sie in umgekehrter Reihenfolge eine neue Glühbirne an. 
  • Nun das RÜCKFAHRLICHT. Es befindet sich in der Mitte.
  • Drehen Sie die Einheit gegen den Uhrzeigersinn und ziehen Sie den Anschluss heraus. 
  • Heben Sie die alte Glühbirne heraus.
  • Fixieren Sie die neue Glühbirne in die Halterung und drücken Sie sie hinein, bis sie einrastet.
  • Bringen Sie anschließend den elektrischen Anschluss wieder an.
  • Als nächstes ist der BLINKER an der Reihe.
  • Drehen Sie den grauen Indikator gegen den Uhrzeigersinn und ziehen Sie ihn heraus.
  • Entfernen Sie anschließend die Glühbirne, indem Sie sie gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  • Bringen Sie in umgekehrter Reihenfolge eine neue Glühbirne an. 
  • Nun wird es Zeit, die gesamte Rückleuchte wieder einzubringen.
  • Bringen Sie zunächst den elektrischen Anschluss wieder an.
  • Justieren Sie die Rückleuchte mit der Karosserie.
  • Drücken Sie die gesamte Einheit vorsichtig hinein.
  • Greifen Sie in die Karosserie und befestigen Sie die Flügelschraube wieder.
  • Befestigen Sie die beiden Schrauben wieder.
  • Drücken Sie die seitliche Teppichverkleidung wieder vorsichtig an ihren Platz.
  • Bringen Sie die Hutablage wieder an.
  • Befestigen Sie schließlich die beiden Halteklammern und schließen Sie die Heckklappe.

So einfach wechseln Sie die Birne der Bremslichter, Rückfahrlichter und Blinker Ihres Fords.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So kontrollieren Sie die Frontscheinwerfer und Rückleuchten

Nichts ist einfacher als die Front- und Rückleuchten Ihres Fords zu überprüfen ... wenn man weiß, wie es geht. Sehen Sie sich das Video an und schon wird die Kontrolle Ihrer Fahrzeugbeleuchtung zum Kinderspiel.

Die Lichter Ihres Fords sind unverzichtbar, um zu sehen und gesehen zu werden. Darum ist es wichtig, dass sie regelmäßig kontrolliert werden.

Bleibt die Frage: Wie KONTROLLIERT man eigentlich die Beleuchtung an seinem Auto?

Falls Sie sich nicht sicher sind, gibt Ihnen dieses Video alle Antworten. 

Folgen Sie einfach Schritt für Schritt der Anleitung und beachten Sie dabei auch unbedingt die TOP-TIPPS. In nur wenigen Minuten erfahren Sie, wie die Leuchten Ihres Fahrzeugs funktionieren und wie Sie die Hauptleuchten warten können. Dazu gehören: Bremslichter, Nebelscheinwerfer, Warnblinker, Frontscheinwerfer, Rückleuchten und Kennzeichenbeleuchtung sowie das Tagfahrlicht und die Tachobeleuchtung.

SO ÜBERPRÜFEN SIE IHRE FAHRZEUGBELEUCHTUNG

  • Drehen Sie am Zündschlüssel, um die Elektrik zu aktivieren. Der Motor muss nicht laufen, um die Fahrzeugleuchten zu kontrollieren.
  • Versichern Sie sich, dass der Schalter für das Licht ausgeschaltet ist.
  • Drehen Sie ihn einen Klick nach rechts. 
  • Nun sollten das Fahrlicht, die Beleuchtung am Armaturenbrett, die Kennzeichenbeleuchtungund die Rücklichter an sein.
  • Eine Leuchtanzeige am Armaturenbrett zeigt, dass sie eingeschaltet sind. Die genaue Bedeutung der Symbole am Armaturenbrett finden Sie in der Bedienungsanleitung.
  • TOP-TIPP: Bitten Sie jemanden um Hilfe, der kontrollieren kann, ob die Leuchten funktionieren, während Sie ihre Funktion testen.
  • Gehen Sie um das Fahrzeug herum, um jedes Licht zu prüfen.
  • Tippen Sie jeden Scheinwerfer an, um herauszufinden, ob es eventuell einen Wackelkontakt gibt.
  • Prüfen Sie auch, ob in den Scheinwerfern Feuchtigkeit vorhanden ist.
  • Wenn Sie überschüssiges Wasser entdecken, dann lassen Sie Ihre Lichter von Ihrem Ford Partner vor Ort überprüfen. 
  • Drehen Sie den Schalter nun um einen Klick weiter. Nun ist das Abblendlicht eingeschaltet.
  • Eine Leuchtanzeige auf dem Armaturenbrett zeigt, dass es eingeschaltet ist.
  • Gehen Sie vor Ihr Fahrzeug, um sich zu vergewissern, dass es funktioniert.
  • Testen Sie anschließend die Nebelscheinwerfer. Betätigen Sie dazu die Tasten für die vorderen und hinteren Nebelscheinwerfer.
  • Machen Sie eine Sichtkontrolle der vorderen und hinteren Nebelscheinwerfer.
  • Kontrollieren Sie anschließend sowohl das Fernlicht wie das Abblendlicht vorne.
  • Um das Fernlicht einmal kurz aufblinken zu lassen, drücken Sie den Scheinwerferhebel in Richtung Lenkrad.
  • Drücken Sie den Hebel nach vorne, um das Fernlicht dauerhaft einzuschalten.
  • Das Symbol für „Fernlicht“ leuchtet auf Ihrem Armaturenbrett.
  • Begeben Sie sich vor Ihr Fahrzeug, um eine Sichtkontrolle des Fernlichts vorzunehmen.
  • Zur Kontrolle der Blinker drücken Sie den Scheinwerferhebel nach oben oder nach unten.
  • Eine Leuchtanzeige auf dem Armaturenbrett zeigt Ihnen, ob die Blinker funktionieren: links und rechts.
  • TOP-TIPP: Schalten Sie die Warnblinker ein. So können Sie alle Blinker gleichzeitig testen.
  • Vergessen Sie nicht die Blinklichter an den Seitenspiegeln.
  • Wenn eine Leuchtanzeige dauerhaft leuchtet oder sehr schnell blinkt, müssen Sie gegebenenfalls eine Glühbirne austauschen.
  • Zur Kontrolle der Bremsleuchten benötigen Sie Hilfe.
  • Treten Sie auf das Bremspedal, während jemand anderes kontrolliert, ob sie leuchten.
  • Vergessen Sie nicht das dritte Bremslicht (es befindet sich oben an der Heckscheibe) und auch nicht das Rückfahrlicht.
  • TOP-TIPP: Wenn Sie niemanden haben, der Ihnen hilft, dann parken Sie in der Nähe eines reflektierenden Gegenstands. Eine Wand oder ein Garagentor eignet sich dafür.

So einfach überprüfen Sie die Beleuchtung Ihres Fords. Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So wechseln Sie die Wischerblätter

In nur wenigen Minuten werden Sie Ihre Wischerblätter wechseln wie ein Profi. In diesem kurzen Video erfahren Sie mehr. 

Aus Sicherheitsgründen müssen Ihre Scheibenwischer immer im besten Zustand sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie kontrollieren und austauschen. 

  • Schalten Sie zunächst die Zündung ein. Der Motor muss nicht laufen.
  • Schalten Sie dann die Scheibenwischer ein. Schalten Sie sie wieder aus, wenn sie senkrecht stehen. 
  • Schalten Sie nun die Zündung aus.
  • Heben Sie den Scheibenwischerarm an und wischen Sie die Wischerblätter mit einem feuchten Tuch ab.
  • Kontrollieren Sie die Wischerblätter, indem Sie mit den Fingern an der zur Windschutzscheibe zugewandten Seite entlangstreichen. 
  • Fühlen sich die Wischerblätter rau oder hart an, müssen sie ausgetauscht werden.
  • TOP-TIPP: Rattern, rubbeln oder quietschen Ihre Scheibenwischer oder reinigen sie die Windschutzscheibe nicht richtig? Dann müssen sie ausgewechselt werden.
  • TOP-TIPP: Kaufen Sie die von Ihrem Ford Partner vor Ort empfohlenen Wischerblätter – dann werden sie dort gleich kostenlos ausgetauscht. 
  • Zum Entfernen der alten Wischerblätter halten Sie diesean der Verriegelung fest und drücken Sie auf die Verriegelungstaste. Ziehen Sie die alten Wischerblätter ab.
  • TOP-TIPP: Legen Sie ein Tuch über den Wischerarm, solange dieWischerblätter ab sind. Damit können Sie verhindern, dass Ihre Windschutzscheibe beschädigt wird.
  • Neue Wischerblätter anzubringen ist ganz einfach: Folgen Sie den Anweisungen zum Entfernen in umgekehrter Reihenfolge.
  • Schieben Sie das neue Wischblatt in den Wischerarm. Die Verriegelung rastet ein, wenn es sich in der richtigen Position befindet. 
  • Nun die Wischerblätter hinten ...
  • Halten Sie den Wischerarm und das Ende des Wischerblatts fest. Drehen Sie das Wischerblatt aus der Verankerung heraus. Dieser Vorgang erfordert etwas Anstrengung.
  • Halten Sie den Wischerarm oben fest, um ein neues Wischerblatt anzubringen. 
  • Bringen Sie das Wischerblatt in die richtige Position und lassen Sie es mit Ihren Daumen einrasten.

So einfach wechseln Sie die Scheibenwischer aus.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So reinigen Sie Ihre Reifen und Alufelgen

Zum Reinigen Ihrer Reifen und Alufelgen brauchen Sie nur zwei Dinge: Die richtigen Reinigungsmittel und ein bisschen Muskelkraft. Erfahren Sie hier, wie Sie diese am besten einsetzen.

Wenn Ihre Reifen und Alufelgen gepflegt aussehen sollen, müssen sie regelmäßig gereinigt werden. So gehen Sie dabei vor:

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Zündung ausgeschaltet ist. Lassen Sie die Räder abkühlen.
  • Wischen Sie den gröbsten Dreck mit Seifenwasser und einem weichen Schwamm ab.
  • TOP-TIPP: Industrielle Reiniger sind unbedingt zu vermeiden. Verwenden Sie ein geeignetes Autoshampoo.
  • Mit einer Reifenbürste gelangen Sie zwischen die Speichen. Eine alte Zahnbürste tut es auch. 
  • Teerflecken entfernen Sie mit einem passenden Spray. 
  • Nun können Sie den verbleibenden Schmutz abwaschen oder mit einem Schlauch abspritzen.
  • Mit einem Reifenreiniger sorgen Sie für gepflegte und schöne Reifen.
  • Trocknen Sie alles mit einem weichen Tuch oder einem Fensterleder ab.

So einfach reinigen Sie Ihre Reifen und Alufelgen.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So prüfen Sie das Reifenprofil

Mit unserer praktischen Videoanleitung werden Sie zum Experten im Prüfen des Reifenprofils.

Die Reifen sind die einzigen Teile des Autos, die den Boden berühren. Darum ist es absolut wichtig, dass sie die richtige Profilstärke haben. Sollten Sie sich nicht sicher sein, wie Sie die Profilstärke Ihrer Reifen prüfen können, erfahren Sie hier, wie es funktioniert:

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  • Schlagen Sie das Lenkrad voll ein, um eine gute Sicht auf den Reifen zu haben.
  • Suchen Sie auf der Reifenflanke nach dem Abnutzungsindikator („TWI“ – Tread Wear Indicator). 
  • TOP-TIPP: Einige Hersteller verwenden unterschiedliche Symbole; achten Sie also immer darauf, wie es aussehen soll.
  • Über dem TWI sehen Sie kleine Blöcke. Das sind die Abnutzungsindikatoren.
  • Befindet sich das Profil auf derselben Höhe wie diese Indikatoren, hat es die gesetzlich zulässige Mindesttiefe erreicht. Sie müssen Ihre Reifen sofort auswechseln!
  • TOP-TIPP: Die gesetzlich erlaubte Mindestprofiltiefe beträgt 1,6 mm. Zu Ihrer Sicherheit sollte die Profilstärke jedoch nicht weniger als 3 mm betragen.
  • Ihr Reifen ist möglicherweise unregelmäßig abgefahren, prüfen Sie das Profil daher an verschiedenen Stellen.
  • Es gibt noch eine andere Methode, das Reifenprofil zu testen. 
  • Der goldene Rand der 1-Euro-Münze ist 3 mm breit. 
  • Wenn der Rand im Profil verschwindet, ist es tief genug.
  • Eine genauere Messung erzielen Sie mit einem Profiltiefenmesser. Sie sind ganz einfach zu bedienen. 
  • Vergessen Sie nicht, an verschiedenen Stellen des Reifens zu messen.
  • TOP-TIPP: Wenn Sie die Reifen abwechselnd vorne und hinten aufziehen lassen, haben Sie länger etwas von ihnen. Fragen Sie einfach Ihren Ford Automechaniker. 

So einfach überprüfen Sie das Reifenprofil.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So passen Sie den Reifendruck an

Sie sind sich nicht ganz sicher, wie Sie Ihre Reifen aufpumpen, ohne dabei den korrekten Luftdruck zu übersteigen? Sehen Sie sich dieses kurze Video an, und in nur wenigen Minuten werden Sie wissen, wie's funktioniert.   

Der Reifendruck kann sich auf das Fahrverhalten und die Kraftstoffeffizienz Ihres Fahrzeugs auswirken. Er sollte also immer stimmen. Und so passen Sie den Druck auf korrekte Weise an:

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  • Ein Schild im Türrahmen auf der Fahrerseite zeigtden richtigen Luftdruck an. Die Angaben sind in PSI und BAR. 
  • Schrauben Sie die Staubschutzkappen von den Reifen ab. Bewahren Sie sie sicher auf!
  • Pumpen Sie die Reifen mit einer Fußluftpumpe oder an einer Tankstelle mit einer Druckluftpumpe auf. 
  • TOP-TIPP: Es gibt Geräte, bei denen Sie den Luftdruck anpassen müssen. Andere pumpen Ihre Reifen automatisch auf, wenn Sie den gewünschten Wert für BAR oder PSI einstellen.
  • Sie haben ein Reserverad? 
  • Auch das sollten Sie kontrollieren. 
  • Vergessen Sie nicht, alle Staubschutzkappen wieder fest anzuschrauben. 

So einfach lässt sich der Reifendruck Ihres Fords anpassen.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

ACHTUNG

Möglicherweise verfügt Ihr Fahrzeug über ein System zur Überwachung des Reifendrucks. Die manuelle Kontrolle des Luftdrucks wird dadurch leider nicht überflüssig. Sie sollten den Reifendruck mithilfe eines Druckmessgerätes regelmäßig messen. Ein falscher Reifendruck erhöht das Risiko eines Reifendefekts und des Kontrollverlusts, das Fahrzeug kann sich überschlagen und die Verletzungsgefahr ist größer.

So messen Sie den Reifendruck

Der Reifendruck lässt sich ganz einfach messen. Das sind gute Nachrichten, denn der richtige Reifendruck ist absolut wichtig. Erfahren Sie hier, wie Sie dabei vorgehen, damit es Ihnen beim nächsten Mal noch einfacher von der Hand gehen wird.

Der Reifendruck kann sich auf das Fahrverhalten unddie Kraftstoffeffizienz Ihres Fahrzeugs auswirken. Er sollte also immer stimmen. So messen Sie ihn:

  • Achten Sie zunächst darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  • Sie sollten die Reifen etwa drei Stunden lang abkühlen lassen. Sie erhalten dadurch ein präziseres Ergebnis.
  • Ein Schild im Türrahmen auf der Fahrerseite zeigtden richtigen Luftdruck an. Die Angaben sind in PSI und BAR. 
  • Besorgen Sie sich einen Reifenluftdruckmesser. Es gibt manuelle und digitale Geräte. 
  • Schrauben Sie die Staubschutzkappen von den Reifen ab. Bewahren Sie sie sicher auf! 
  • Drücken Sie das Messgerät auf das Ventil. Daraufhin hören Sie ein kurzes Zischen.
  • Die Zahl auf dem Gerät zeigt den Reifendruck an.
  • TOP-TIPP: Reifen mit falschem Luftdruck nutzen sich schneller ab. Zudem sind sie weniger sicher. Kontrollieren Sie den Reifendruck daher regelmäßig.
  • Sie haben ein Reserverad? 
  • Auch das sollten Sie kontrollieren. 
  • Vergessen Sie nicht, alle Staubschutzkappen wieder fest anzuschrauben. 

So einfach messen Sie den Reifendruck Ihres Fords.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So verwenden Sie das Reifenreparaturset

Sie haben einen Platten? Mit unserem Erste-Hilfe-Set kein Problem. Das Reifenreparaturset von Ford kann schnell Abhilfe schaffen. Hier erfahren Sie, wie Sie es einsetzen.

Mit einer Reifenpanne zu fahren ist gefährlich. Sollten Sie kein Reserverad haben, können Sie Ihr Reifenreparaturset verwenden. Und so funktioniert's: 

Befolgen Sie zunächst diese wichtigen Sicherheitsvorkehrungen:

  1. Halten Sie irgendwo an, wo es keinen Verkehr gibt. Achten Sie darauf, dass die Handbremse angezogen und die Zündung ausgeschaltet ist.
  2. Schalten Sie die Warnblinker ein.
  3. Stellen Sie gegebenenfalls ein Warndreieck auf und tragen Sie eine Warnweste. 
  • Suchen Sie dann nach dem Defekt am Reifen. 
  • Ziehen Sie im Reifen steckende Gegenstände nicht heraus, um die Reparatur nicht zu erschweren. 
  • TOP-TIPP: Sind Riss oder Loch größer als 6 mm, lässt sich der Reifen nicht reparieren. Bitte rufen Sie in diesem Fall einen Pannendienst. 
  • Ihr Reifenreparaturset befindet sich im Kofferraum.
  • Es besteht aus einer Flasche mit Dichtungsmittel sowie einem Kompressor mit Schläuchen.
  • Tragen Sie Schutzhandschuhe und überprüfen Sie das Haltbarkeitsdatum des Dichtungsmittels.
  • Schütteln Sie die Flasche, ziehen Sie das Etikett ab und kleben Sie es an einer gut sichtbaren Stelle auf. Darauf ist die mit Dichtungsmittel im Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit angegeben.
  • Entwirren Sie den Schlauch im Kompressor. Schließen Sie ihn an die Dichtungsmittelflasche an.
  • Bringen Sie nun die Flasche an der Halterung am Kompressor an.
  • Schrauben Sie die Staubschutzkappe ab und bringen Sie den Schlauch mit der Dichtungsmittelflasche an dem Ventil an.
  • TOP-TIPP: Idealerweise befindet sich das Ventil oben am Reifen. Dann funktioniert das Dichtungsmittel besser. 
  • Schließen Sie das Netzkabel an den Zigarettenanzünder oder eine Notstromversorgung an.
  • Prüfen Sie, ob der für Ihr Fahrzeug empfohlene Reifendruck vorhanden ist. Das Schild mit der entsprechenden Angabe befindet sich an der Innenseite des Türrahmens.
  • Schalten Sie die Zündung ein.
  • TOP-TIPP: Bei laufendem Motor zieht der Kompressor keine Leistung von Ihrer Batterie ab. 
  • Starten Sie den Kompressor.
  • Pumpen Sie Ihren Reifen auf, aber nicht länger als 10 Minuten.
  • Schalten Sie den Kompressor aus, wenn der richtige Reifendruck erreicht ist. 
  • TOP-TIPP: Der Druck kann bis auf 87 PSI (6 bar) ansteigen. Doch keine Angst, er sollte nach etwa 30 Sekunden wieder auf den Normalwert zurückgehen.
  • Sollte Ihr Reifen nach 10 Minuten nicht aufgepumpt sein, ist etwas schiefgegangen. Bitte wenden Sie sich dann an die Ford Pannenhilfe.
  • Schrauben Sie den Schlauch ab. Etwas Dichtungsmittel läuft möglicherweise heraus; das ist normal. 
  • Schrauben Sie die Staubschutzkappe wieder auf. Ziehen Sie das Stromversorgungskabel ab. Schrauben Sie die Dichtungsmittelflasche ab. 
  • Stecken Sie diese in einen Plastikbeutel, falls Sie einen haben und legen Sie sie in den Kofferraum. 
  • Fahren Sie zwei bis drei Kilometer, damit die Dichtungsmasse den beschädigten Bereich abdichten kann. 
  • Halten Sie an und prüfen Sie, ob die Reparatur des Reifens geklappt hat. Erhöhen Sie bei Bedarf den Reifendruck mit Ihrem Reifenreparaturset. 
  • TOP-TIPP: Sie nehmen während der Fahrt Vibrationen,unregelmäßiges Lenken oder merkwürdige Geräusche wahr? Fahren Sie langsamer oder halten Sie an und rufen Sie den Ford Pannendienst an. 
  • Fahren Sie, wenn die Panne repariert ist, zu Ihrem nächsten Ford Partner, um einen neuen Reifen zu erwerben. Fahren Sie jedoch nicht weiter als 200 Kilometer. Der Ford Partner entsorgt auch die Flasche mit dem Dichtungsmittel korrekt.

So leicht verwenden Sie das Reifenreparaturset von Ford.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach oder wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.

So sparen Sie Sprit

Wenn Sie Sprit sparen, sparen Sie bares Geld. In diesem kurzen Video zeigen wir Ihnen nützliche Tipps zum sparsamen Spritverbrauch.  

In vielen Fahrzeugen von Ford gibt es spezielle Technologien, um Kraftstoff zu sparen. Doch es gibt noch andere Methoden, weniger Sprit zu verbrauchen. Zum Beispiel:

  • Ein Ölwechsel kann dafür sorgen, dass Ihr Fahrzeug effizienter fährt.
  • Lassen Sie von Ihrem Ford Partner vor Ort prüfen, ob Ihre Räder richtig justiert sind.
  • Messen Sie mit einem Reifendruckmesserregelmäßig den Reifendruck. Die korrekten Werte für PSI und BAR befinden sich auf einem Schild in der Fahrertür.
  • Sie transportieren unnötiges Gewicht in Ihrem Fahrzeug? Nehmen Sie es heraus und lassen Sie es zu Hause.
  • Wenn Sie Ihren Dachgepäckträger oder die Dachbox nicht benötigen, dann nehmen Sie sie ab. 
  • Auch durch die Klimaanlage können Sie mehr Kraftstoff verbrauchen. Verwenden Sie sie also nicht allzu oft.
  • Offene Fenster oder ein offenes Schiebedach während der Fahrt können sich negativ auf die Aerodynamik des Fahrzeugs auswirken. Im geschlossenen Zustand fahren Sie effizienter. 
  • Versuchen Sie langsam zu beschleunigen, vermeiden Sie hohe Geschwindigkeiten und wechseln Sie den Gang, bevor die Drehzahl zu hoch ist. 

So einfach können Sie mit Ihrem Ford Sprit sparen.

Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, wenden Sie sich an Ihren Ford Partner. 

Wenn Sie dieses Video hilfreich finden, sehen Sie sich auch die anderen unserer Tutorial-Serie an: Die Videos werden Ihnen dabei helfen, Ihren Ford in bestem Zustand zu halten und geben Ihnen die Möglichkeit, die zahlreichen Funktionen Ihres Autos zu nutzen.